Mit reiner Natur, Liebe & Leidenschaft

 

Naturseifen und Naturkosmetik aus der Seifensiederei in Salzburg

Wir sind bekennende Selbstmacher. Uns macht es viel Freude, etwas selbst zu kreieren, was gut riecht, gut schmeckt oder sich gut anfühlt – am besten alles drei zusammen. Und so sind wir auf die Idee gekommen Naturseife selber herzustellen. 

Wie wäre es mit einem kleinem Geschenk für zu Hause? In unserer Seifensiederei in Hinterglemm in Salzburg finden Sie Naturseifen, Badesalze, Tinkturen zum Einreiben, Badebomben, edle Liköre und Heilöle für Ihren Körper. 

Am liebsten bio, regional, nachhaltig und natürlich.
Wir haben in wahrsten Sinne des Wortes in der Hand, was in unsere selbstgemachten Kostbarkeiten kommt. Bei den Seifen und Massageölen sind das beispielsweise nur die besten Bio-Pflanzenöle wie Olivenöl, Sheabutter, Kakaobutter oder Jojobaöl und der Seifenstein, dazu ästherische Öle, Biokräuter aus unserem Garten und der Region rund um Salzburg.

 

Die Geschichte der Seife

 

Wenn man sich ein herkömmliches Seifenstück anschaut, dann schaut man eigentlich auf die Menschheitsgeschichte zurück. Denn sie ist alt, sehr alt. Ihre erste historische Spur legte sie nämlich im Zeitalter der Sumerer, die im 3. Jahrtausend vor Christi im südlichen Mesopotamien lebten. Seinerzeit machten die Sumerer die bahnbrechende Entdeckung, dass Pflanzenasche, wird sie mit Ölen vermischt, über besondere Eigenschaften verfügt. Diese Entdeckung war also das Urrezept, auf das die lange Tradition der Seifensiederei zurückgeht. Es wird vermutet, dass es die Römer waren, die herausfanden, dass diese Grundrezeptur zum Reinigen verwendet werden konnte. Später waren es dann die Ägypter, etwa 600 v. Chr. (Pottasche & Soda) und die Araber, die etwa im 7. Jahrhundert Öl mit Lauge zusammenkochten und so war das Seife sieden erfunden.


Bewegte Geschichte der Seife

Seife zur Gesichtspflege online kaufenAus den arabischen Ländern gelangte die Seife zügig auch nach Europa und es etablierte sich, mit Seifenstücken den Körper zu reinigen. In vielen Religionen gehörten reinigende Waschungen unabdingbar zur Ausübung des Glaubens dazu. So lassen sich auch die Badehäuser erklären. Doch als Pest und Cholera um das 14. Jahrhundert Schrecken und Tod über die europäische Welt hereinbrachte, brach auch die bis dahin grandiose Epoche der Seife ein. Die Menschen nahmen an, dass Waschen den Körper öffnete und so den tödlichen Erregern Zutritt gewährte. Es folgte eine lange Epoche, wo nun Läuse, Flöhe und Krankheitserreger die Menschen plagten. Dies dauerte bis etwa ins 17. Jahrhunderte an, das Körperpuder erlebte seinen Hoch-Zeiten. Es war König Ludwig XIV., der sich Seifensieder in das Schloss Versailles holte und im Jahr 1688 das Reinheitsgebot für Seifen erließ. Und so gehört es fortan zur guten Sitte, sich ausgiebig mit Seifenstücken der Körperreinigung hinzugeben. Mit Eintritt in das 19. Jahrhundert war dann ein gewisser Hygienestandard gegeben.

 

Heilende Wirkung schon früh erkannt

Dass Seife nicht nur für die Reinigung nützlich und effizient ist, dass wussten die Menschen bereits in der frühen Geschichte. Die Menschen schrieben ihr eine heilende Wirkung zu, jedoch ist auch nicht von der Hand zu weisen, dass gerade durch die Reinigung Dreck und Krankheitserreger durch das Waschen meist unschädlich gemacht werden konnten. Dennoch ist auch bekannt, dass bereits die ersten Seifensieder um die gesundheitlich positive Wirkung der ätherischen Öle wie etwa dem Lorbeeröl gewusst haben. Leider ist es heute keine Selbstverständlichkeit, beim Seife sieden auf natürliche Zutaten zu setzen. Das Zeitalter der Industriealisierung hat zahlreiche andere künstliche Zusatzstoffe zur Folge, die nicht unproblematisch für die Haut sind. Und so ist es festzustellen, dass viele Menschen, die von Hautproblemen, Allergien und zahlreichen anderen Problemen geplagt sind, wieder zurück zum Ursprung der Seife kehren und Seifenstücke aus einer Seifensiederei bevorzugen, wo heute noch bzw. wieder mit Hand gesiedet wird.

Die Seifensieder zeigen Ihnen in der Seifensiederei in Salzburg / Hinterglemm die Kunst den Seifen siedens. 

Die Naturseifen und Naturkosmetik erhalten Sie nur in der Seifen Siederei in Salzburg Saalbach Hinterglemm. Unsere handgeschöpften Natur Seifen erhalten Sie nur bei uns in Saalbach Hinterglemm. Bestellen Sie im Online Shop Ihre Wunsch Seife uns wir senden Sie Ihnen gerne zu.